#

IT-Recht für Unternehmen

Für IT-Unternehmen und datenverarbeitende Unternehmen erstellen wir die Verträge für den Vertrieb Ihrer Leistungen. Dies können Beraterverträge, Lizenzverträge (Softwareüberlassung auf Zeit oder auf Dauer), Hardware-Verträge, Pflege- und Wartungsverträge, Providerverträge, Vereinbarungen zur Auftragsdatenverarbeitung (§ 11 BDSG) u.a. sein. Unabhängig davon, ob Sie ein einzelnes Produkt anbieten oder eine Kombination von unterschiedlichen Leistungen, unabhängig davon, ob Sie Ihre Leistung alleine anbieten oder im Zusammenspiel mit anderen Unternehmern oder Subunternehmern - wir entwerfen für Sie die passenden Vertragsgestaltungen.

Für Unternehmen des E-Commerce erstellen wir AGB und die nach Fernabsatzrecht erforderlichen Belehrungen und bieten Ihnen Konzepte für den rechtssicheren Vertragsschluss über das Internet.

Für alle Unternehmen bieten wir Beratung bei IT-Beschaffung, denn viele Projekte der IT-Beschaffung scheitern. Sie entwickeln sich zu einem finanziellen "Fass ohne Boden" ohne Aussicht darauf, in absehbarer Zeit fertig gestellt zu werden. Die Ursachen hierfür liegen meist schon beim Projektstart vor, und zwar in der unzureichenden Konzeption des Projekts, einer fehlenden Bestimmung des geschuldeten Erfolgs oder einer vertraglichen Vereinbarung, die nicht bestimmt und zugleich flexibel genug ist, um den oft bestehenden Ungewissheiten zu Beginn eines IT-Projekts Rechnung zu tragen.

Die von uns gestalteten Verträge enthalten Regelungen zu allen Punkten, die den Erfolg eines IT-Projekts ausmachen. Sie sind gerade für den Fall geschrieben, dass ein Projekt nicht "glatt läuft." Sie definieren klar einen Projekterfolg oder zeigen einen Weg auf, wie dieser in Schritten definiert und realisiert werden kann. Sie regeln klar die Projektverantwortlichkeit und Vergütung, beinhalten aber auch Mechanismen, um diese während des laufenden Projekts flexibel anpassen zu können. In Zusammenarbeit mit öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen prüfen oder entwerfen wir auch die Beschreibungen der geschuldeten Leistung und den Projektplan.

Für alle Unternehmen bieten wir Ausübung von Mängelrechten, denn die Bewältigung von Projektkrisen stellt den Auftraggeber vor komplexe strategische Fragen. Welche Handlungsmöglichkeiten bestehen? Wie wirken sich diese Handlungsmöglichkeiten in zeitlicher Hinsicht aus? Im Hinblick auf die zu entrichtende Vergütung? Im Hinblick auf die zu erwartende Qualität?

Wir erarbeiten anhand der Sach- und Rechtslage alle zur Verfügung stehenden rechtlichen Handlungsoptionen. In Zusammenarbeit mit öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen schätzen wir die Konsequenzen der einzelnen Handlungsoptionen in Hinblick auf Zeit, Budget und Qualität ab und stellen sie übersichtlich dar. Entscheidungsträger erhalten damit eine umfassend begründete Entscheidungsgrundlage.

Für alle Unternehmen bieten wir natürlich auch die kompetente Vertretung vor Gericht an.